Archive for November, 2015

Torreiche Spiele in Herfa

TSV Herfa gegen SG Obergeis/Untergeis 3:3
Mit großen Personalsorgen und ein wenig Respekt fuhr das Team der SG nach Herfa. Neben Trainer Klaus Wächter und Kapitän Patrick Jung musste die SG die Stammkräfte Sorin Leucuta, Mikael Eydt, Mohamed Iraqui, Fabian Mohr, Mario Pandza und Waldemar Thielmann ersetzen. Dies gelang über weite Strecken sehr gut. Auf schwer bespielbarem Untergrund in Herfa hielt die SG gut dagegen und ging durch Alexander Moise und Master Kanjananat mit 0:2 in Führung. Leider schaffte die Heimelf noch vor der Pause den 1:2-Anschlusstreffer. Der 2:2-Ausgleich fiel nach einer Standardsituation, aber erneut Master Kanjananat brachte seine Mannschaft wieder in Front. Den wütenden Angriffen des Gegners hielt die Abwehr stand, lediglich ein Gewaltfreistoß in der letzten Minute konnte nicht verteidigt werden. So musste die SG sich mit einem Punkt begnügen.

TSV Herfa II gegen SG Obergeis/Untergeis II 4:4
Wieder musste die 2. Mannschaft auswärts antreten (bereits das dritte Mal in Folge) und rannte wie schon in Philippsthal einem Rückstand hinterher. Bereits nach einer halben Stunde führte das Heimteam mit 2:0. Die SG gab aber zu keinem Zeitpunkt auf und traf durch den wiedergenesenen Max Kowalenko zum 2:1-Anschluss. Kurz nach der Pause stellte der Gegner den alten Abstand wieder her, aber, so wird aus Herfa berichtet, konnte Routinier Thorsten Pfaff sein Team mit einem Fernschuss in den Winkel aus 40 m („Tor des Monats“ verdächtig)wieder auf 3:2 heranbringen. Als das 4:2 für die Heimelf fiel, schien das Spiel gelaufen. Kapitän Marcel Wientges wurde für seinen unermüdlichen Einsatz belohnt und traf zum 4:3 und Goalgetter Björn Schade machte mit seinem 4:4 noch den Ausgleich.

Ausblick auf das kommende Wochenende
Am kommenden Sonntag, 22.11.2015 spielen beide Teams zuhause. Die 1. Mannschaft trifft auf den starken Mitaufsteiger FSG Kiebitzgrund/Rothenkirchen. Die 2. Mannschaft auf den ESV Hönebach II. Anpfiff der Zweiten ist 13 Uhr, die Erste spielt um 14:45 Uhr.

Dienstag, November 17th, 2015 Allgemein Keine Kommentare

JSG Neuenstein G-Junioren / Eine Runde weiter

Die Kleinsten der JSG sind erwartungsgemäß zum Auftakt der Hallenkreismeisterschaften eine Runde weitergekommen. Am vergangenen Sonntag stand der erste Spieltag in der Großsporthalle in Niederaula an und die JSG begann stark. In den ersten drei Spielen gab es nur Siege, wobei bereits in der dritten Partie gegen den JFV Aulatal-Niederaula eine gewisse Müdigkeit zu spüren war. Nach zunächst souveränen Siegen gegen den JFV Aulatal-Breitenbach (2:0) und den JFV Bad Hersfeld (1:0) musste die Mannschaft bis zum Schluss kämpfen und konnte einen 0:1-Rückstand erst in den letzten beiden Minuten in einen 3:1-Sieg ummünzen. Gegen die JSG Rotensee/Wippershain/Unterhaun war dann die Kraft am Ende und das Spiel ging mit 0:4 verloren. Im letzten Spiel gegen den FSV Hohe Luft beschränkte das Team sich auf die Abwehrarbeit und erkämpfte sich, auch mit viel Glück und einem guten Torwart, ein 0:0. Somit belegte die JSG den dritten Platz und spielt nun in der Endrunde um die Hallenkreismeisterschaft. Die Tore erzielten Lukas Frisch (3x), Leon Paul (2x) und Niklas Güth (1x).
Folgende Mädchen und Jungs kamen zum Einsatz:
Andre Söllner, Mia Franz, Meike Franz, Ben Heinik, Leon Paul, Lukas Frisch, Niklas Güth und Yanne Hess.

Dienstag, November 17th, 2015 Allgemein Keine Kommentare

Beide Teams enttäuschen

SG Obergeis/Untergeis gegen SG Wildeck 2:3
Wieder einmal ist es der SG nicht gelungen, ein Heimspiel gegen einen am Tabellenende stehenden Gegner zu gewinnen. Vergleicht man die Leistungen von letztem Sonntag in Bebra mit der 1. Halbzeit gegen Wildeck, so kann man nur schwer glauben, dass es sich hier um die gleiche Mannschaft handelt. Ohne Ehrgeiz, Einsatzwillen und Zweikampfstärke präsentierte sich die Heim-SG in Obergeis. Der Gast, der wahrlich im Moment nicht in Bestbesetzung spielt, war klar das bessere Team und hätte mit zwei oder drei Toren führen können. Die SG konnte sich auf Youngster Tim Augst im Tor verlassen. Er zeigte einige klasse Paraden und hielt seine Mannschaft im Spiel. Beim 0:1 war er chancenlos, zum wiederholten Male kam am ein gegnerischer Stürmer zwischen die Abwehrreihen und lief allein auf den Torwart zu. Wie verwandelt kam die SG aus der Kabine und bestimmte nun das Spiel, leider konnte der Gast seine erste Chance zum 0:2 nutzen. Aber nur kurze Zeit später schaffte die Heimelf durch Axel Bracero den Anschluss. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß hob er den Ball über den herausstürmenden Torwart. Die Gäste hatten in dieser Phase wenig entgegenzusetzen und so fiel zwangsläufig der Ausgleich. Nach einem Eckball stand Nicholas Champagne sträflich frei und traf zum 2:2. Die sich bietenden Chancen zum 3:2 blieben dann leider ungenutzt und der Gegner kam kurz vor Ende noch zum glücklichen, aber nicht unverdienten 2:3-Siegtreffer.

VfL Philippsthal II gegen SG Obergeis/Untergeis II 4:3
Auch der 2. Mannschaft fehlte am vergangenen Sonntag die nötige Einstellung zum Spiel. Gegen die spielstarke Heimmannschaft kam die SG immer einen Schritt zu spät und konnte sich in der 1. Hälfte ebenfalls bei Torwart Jan Schmidt bedanken, dass es nur 2:1 stand. Das 0:1 durch Björn Schade war nur eine Momentaufnahme. In der 2. Halbzeit bekam die SG das Spiel besser in den Griff, nur Tore wollten nicht fallen. Samuel Taddese hatte zweimal den Ausgleich auf dem Fuß. Der Gegner machte es da viel besser, mit der ersten Chance erhöhte er auf 3:1 und mit der zweiten Chance auf 4:1. Als alle dachten das Spiel sei gelaufen, verkürzte Klaus Dick auf 4:2 und Björn Schade nur eine Minute später sogar auf 4:3. Leider gelang der SG in den Schlußsekunden der Ausgleich nicht mehr.

Ausblick auf das kommende Wochenende
Am kommenden Sonntag, 15.11.2015 spielen beide Teams auswärts. In Herfa wird es für beide Mannschaften schwer etwas zu holen, sollten sie mit der gleichen Einstellung ans Werk gehen wie am vergangenen Wochenende. Anpfiff der Zweiten ist 13 Uhr, die Erste spielt um 14:45 Uhr.

Montag, November 9th, 2015 Allgemein Keine Kommentare

Starke Leistung von beiden Mannschaften

FSG Bebra gegen SG Obergeis/Untergeis 0:3
Einen turbulenten Sonntag erlebten alle Zuschauer und Spieler am Sonntag auf dem B-Platz in Bebra. Bereits nach 7 Minuten musste die SG einen herben Rückschlag hinnehmen. Abwehrspieler Mario Pandza sah zu Recht eine völlig unnötige rote Karte. Der Vorteil, den sich die Hausherren durch den Platzwechsel auf das kleinere Geläuf erhofften, kam aber nun der SG zugute. Durch taktisch kluges Verhalten fiel die numerische Unterzahl nicht auf, das Team der SG war sogar die bessere Mannschaft und hatte auch die besseren Torgelegenheiten. Goalgetter Nicholas Champagne brachte seine Elf nach knapp 20 Minuten in Front. Nach hervorragender Vorarbeit von Sturmkollege Sorin Leucuta traf er aus kurzer Distanz. Noch vor der Pause erhöhte die SG durch das kongeniale Duo auf 0:2. Wieder traf Nicholas Champagne nach feinem Pass von Sorin Leucuta. Die Gastgeber hingegen fielen nur durch ihre ruppige Gangart auf. Auch in der zweiten Hälfte änderte sich nicht viel. Die SG stand gut in der Defensive, hatte aber auch leichtes Spiel gegen die einfallslosen Gastgeber. Nach dem 0:3 war das Spiel dann gelaufen. Wer auch sonst als Nicholas Champagne sollte an diesem Tag treffen. Negativer Höhepunkte waren dann noch eine gelb/rote und eine rote Karte für den Gastgeber. Nach seiner Auswechslung rastete ein gegnerischer Spieler vollkommen aus und schlug einen Zuschauer der SG ohne ersichtlichen Grund ins Gesicht. Der gute leitende Schiedsrichter zeigte im daraufhin die verdiente rote Karte. Glücklicherweise beruhigten sich alle Gemüter wieder schnell und die SG konnte mit ihrem Anhang den Sieg feiern.

FSG Bebra II gegen SG Obergeis/Untergeis II 0:8
Gegen einen völlig überforderten Gegner hätte der Sieg noch weitaus höher ausfallen können. Die SG war zu jeder Zeit Herr der Lage und siegte auch in der Höhe verdient. Einen Sahnetag erwischte Stürmer Samuel Taddese. Er allein steuerte 4 Tore zum Sieg bei. So konnte er den Ausfall des etatmäßigen Stürmers Robin Becker wettmachen. Die weiteren Treffer gelangen Pascal Kuhn, der zweimal traf, Björn Schade und dem stark spielenden Alexander Mironenko.

Ausblick auf das kommende Wochenende
Wieder einmal ein Kuriosum im Spielplan. Während die erste Mannschaft ein Heimspiel am Sonntag, 08.11.2015 gegen die wiedererstarkte SG Wildeck hat, muss die zweite Mannschaft nach Philippsthal reisen. Anpfiff in Obergeis ist um 14:30 Uhr, in Philippsthal um 12:45 Uhr.

Montag, November 2nd, 2015 Allgemein Keine Kommentare